Institut für Bewusstseinsförderung GmbH

Sitemap | Über Uns | Kontakt
Praxis für Bewusste Lebensgestaltung

Traumatherapie mit Lifespan Integration®

Eine Methode der Traumatherapie auf der Grundlage moderner Hirnforschung.

Lifespan Integration ist eine neue sehr sanfte Technik der Traumatherapie, die körperlich direkt nachweisbare Heilung bei Erwachsenen bewirkt. Diese Arbeit ist sehr wirksam bei:

  • Missbrauch
  • Burnout
  • angstbeladenen Kindheitserinnerungen
  • Trauma bei Geburt
  • Mobbing
  • Schockerlebnissen
  • Wer hat nicht immer wieder mit Blockaden oder unerklärlichen Verhaltensmustern zu kämpfen, deren Ursprünge oft im Dunkeln liegen? Selbst wenn die Ursachen bekannt sind, braucht man oft viele Sitzungen in Traumatherapie, um sich von solch einschneidenden Erfahrungen soweit lösen zu können, dass sie nicht mehr lebenshemmend in den Alltag und in Beziehungen “hineinfunken”.

    Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass traumatische Erfahrungen bei Kindern oder Erwachsenen folgenreiche Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit eines Menschen haben. Dank der menschlichen Fähigkeit, unerträgliche, nicht akzeptierbare oder Angst erregende Erlebnisse vom Alltagsbewusstsein abspalten zu können, wird das Überleben gesichert. Bei kleinen Kindern werden diese Erfahrungen dem sog. impliziten Gedächtnis eingeprägt, das dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist.

    Im Gehirn werden diese Erfahrungen in Nervenzellnetzwerken isoliert gespeichert. Sie entsprechen angstbesetzten Zuständen des Selbst, sind jedoch nicht im biografischen Gedächtnis verankert und entwickeln darum eine Eigendynamik, der man sich ausgeliefert fühlt.

    Aktuelle Situationen triggern alte defensive Verhaltens- und Vermeidungsmuster und man reagiert unbewusst wie in einem Film und projiziert Wahrnehmungen in die aktuelle Situation hinein, die mit dem realen Geschehen objektiv betrachtet nichts zu tun haben. Erst psychosomatische Symptome wie Depressionen, Angstattacken, Schlafstörungen, etc.. motivieren dazu, sich Hilfe in einer Traumatherapie zu holen.

    Lifespan Integration (LI) ist eine Methode der Traumatherapie, die auf der modernen Hirnforschung beruht. LI wurde von Peggy Pace, (Psychotherapeutin / Washington State, USA) entwickelt und wird seit wenigen Jahren auch in einigen europäischen Ländern vermittelt. Möglicherweise wird LI einige bisherige Techniken der Traumatherapie verändern, denn die Zeit aufwühlender emotionaler Prozesse wird durch die Hirnforschung in Frage gestellt. Diese Art der Traumatherapie kann isolierte Nervenzellnetzwerke dem kontinuierlichen biografischen Gedächtnis anschliessen.

    Dieser Prozess bewirkt die Auflösung der gespeicherten emotionalen Ladung (Angst), die im Körper entstehende Entspannung ist unmittelbar fühlbar. Die oben erwähnten Trigger verlieren ihre Wirkung. So kann die Heilung bei Erwachsenen und Kindern in wenigen Sitzungen auf einer tieferen Ebene gefördert werden, als es mit herkömmlich kognitiven Methoden möglich war. Zudem gibt es klar überprüfbare Kriterien, ob die ursprüngliche Störung ihre Kraft verloren hat.

    LI als Traumatherapie eignet sich für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, die immer wieder Blockaden oder Ängste erfahren, die den freien Lebensfluss behindern. Auch Menschen, die sich kaum an ihre Kindheit oder bestimmte Lebensabschnitte erinnern können, werden erfahren, dass ihnen spontan wieder Situationen aus ihrem Leben einfallen, die sie scheinbar vergessen hatten. Die eigene persönliche Geschichte wird reicher und lebendiger.

    Mehr Informationen über Lifespan Integration® ist unter www.LifespanIntegration.com verfügbar.


    Über Uns | Sitemap | Impressum | © Dez. 2010 Marco Guidon, 8280 Kreuzlingen bei Konstanz Entwickelt von Pegasus Website Designs